Mittwoch, 7. Dezember 2011

Die Demografie-Falle hat schon zugeschnappt



Deutschland steckt bereits jetzt in der Demografie-Falle. Konkrete Altersgruppen-Zahlen zeigen: In der privaten Altersvorsorge muss dringend Gas gegeben werden.
BERLIN – Die Demografiekrise ist kein Problem, das uns in 20 oder 30 Jahren heimsuchen wird, sondern schon jetzt aktuell. Im Vergleich der Jahre 2009 mit 2000 zeigt sich bereits heute: Deutschlands Bevölkerung schrumpft. Zudem gehen die Anteile der Jungen zurück, während die Rentner immer mehr werden. In der Altersgruppe 0 bis 18 Jahre ist die Bevölkerung um 13 Prozent oder zwei Millionen Menschen zurückgegangen. Map-Fax, der wöchentliche Kurznachrichtendienst für Risiko und Vorsorge (Nr. 48/2011) aus dem Hause des Marktbeobachters Map-Report, hat die Veränderungen von der Geburt bis zum 90. Lebensjahr für jedes einzelne Jahr dokumentiert – siehe Auszug in der Tabelle. 

Dabei zeigt sich auch in der erwerbsfähigen Bevölkerung, also im Alter von 18 bis 65 Jahren, ein Rückgang um 3,1 Prozent oder 1,6 Millionen Menschen in nur zehn Jahren. Dies wirkt sich bislang kaum negativ aus, weil viele „Versorger-Ehen“ geführt werden. Von 51,4 Millionen Erwerbsfähigen sind nur 41,5 Millionen tatsächlich erwerbstätig, davon 28,5 Millionen in Vollzeit. 
Heftiger sind da schon die Seniorenzahlen: Sie wuchsen in nur zehn Jahren um 23,4 Prozent oder 3,2 Millionen Menschen. Damit wird deutlich: In der privaten Altersvorsorge muss dringend Gas gegeben werden. „Denn die gesetzliche Rentenkasse wird durch die Vergreisung tendenziell immer schlechter aufgefüllt“, sagt Manfred Poweleit, Herausgeber des Map-Report. Folge: Die staatliche Rente sinkt mit jeder folgenden Generation. 

Das größte Risiko für den Bürger bestehe darin, nicht rechtzeitig mit der eigenen Vorsorge begonnen zu haben und im Umfang dann nur unzureichend vorzusorgen. Darin liegen auch die Haftungsrisiken für Vorsorgeberater, die sich jedoch zunehmend dem Problem ausgesetzt sehen, dass das verfügbare Einkommen hinreichende Vorsorge nicht in angemessener Höhe zulässt.

Wie sich die Bevölkerung nach Altersgruppen verändert hat                                                               
 Alter
Ende 2009 
Ende 2000
Veränderung (%) 
0 - 1
665.200
766.500
- 13,2 
10 - 11
774.400
955.400
- 18,9
30 - 31
969.400
1.203.600
- 19,5
40 - 41
1.285.200
1.367.300
- 6,0
60 - 61
1.028.300
1.247.700
- 17,6
70 - 71
1.085.800
782.700
+ 38,7
0 - 18
13.481.700
15.490.100
- 13,0
18 - 65
51.418.800
53.065.500
- 3,1
65 +
16.901.700
13.693.800
+ 23,4
Insgesamt
81.802.300
82.259.500
- 0,6
Quelle: Map-Fax 48/2011
portfolio international update 07.12.2011/dpo/rko

Kommentare:

  1. Wenn man die Verbraucherschützer und die Politiker reden hört, dann ist das ja alles nicht wahr. Die Rente ist sicher.

    Der Hammer diesbezüglich kam diese Woche von der "roten Volkspartei". Diese hat in ihrem Parteiprogramm unter anderem beschlossen, dass das Niveau der gesetzlichen Rente nach ihrem Willen weiter reduziert werden soll.

    Von daher wird eine zusätzliche private Absicherung auch vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung immer wichtiger.

    AntwortenLöschen
  2. ...erschreckende Zahlen! Das private Vorsorge immer wichtiger wird, ist doch heute allgemein bekannt. Ich kenn kaum jemanden, der keine Vorsorge trifft, aber wer hat die finanziellen Möglichkeiten in ausreichendem Umfang für später zu sparen? Mit einer Lebensversicherung, die 3% Zinsen bringt, ist da jedenfalls kaum zu schaffen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,

    bei all diesen erschreckenden Zahlen sollte nicht unbeachtet bleiben, dass wir in Deutschland einen "tollen" Generationenvertrag haben. Dh die Jungen zahlen für die Alten. Dieser "nette" Vertrag sorgt dafür, dass die heutigen "Jungen" für die Alten zahlen müssen.

    Schade ist nur, dass dieser Vertrag in der Zukunft nicht mehr aufgeht. Als jetzt "Junger" darf man heute für andere zahlen, muss gleichzeitig für sich selbst zahlen und weiß, dass niemand anderes für einen zahlt. Danke Generationenvertrag.

    Grüsse
    Alex.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alex,

    vollkommen richtig was du sagst. Wie die Studie zeigt, überaltert zusehends die Bevölkerung in Deutschland. Das derzeitige staatliche Rentensystem wird, wenn es nicht verändert wird, kollabieren.

    Bisher haben die verantwortlichen Politiker nur das Mittel der Rentenkürzung angewand. Rister-Verträge wurden zwar eingeführt, aber im Gegenzug das Rentenniveau reduziert und das Renteneintrittalter erhöht.

    Ein Wechsel auf ein, teilweise kapitalgedecktes System wäre sinnvoll und wichtig.

    Was derzeit mit den jungen Menschen, die in die Rentenversicherung einzahlen, ist Betrug.

    Von daher kann ich nur jedem raten, sich privat zusätzlich kapitalgedeckt abzusichern. Ich habe das bei der Atlanticlux Lebensversicherung mit einer Fondsgebundenen Lebensversicherung gemacht.

    Grüße
    Joy

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, das ist alles Panikmache. Jeder redet von Absicherung fürs Alter und so.

    Ich gebe heute lieber mein Geld aus. Was später ist, sehen wir dann.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Überflieger,

    na wenn Du da mal nicht irrst und im Alter Bruchlandung hinlegst! Bereits heute gilt fast jeder zweite Rentner als arm.

    Von daher solltest Du doch mal an die Altersversorgung denken.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Leute,

    die letzte Meldung in der Presse, dass fast jeder zweite Rentner vorzeitig in den Ruhestand geht und dabei auf gut 140 Euro Rente monatlich verzichtet passt doch gut zu diesem Blog-Thema.

    Die Sozialverbände warenen bereits vor einer drohenden Altersarmut.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Carsten,

    dass die Sozialverbände warenen ist auch begründet. Immer mehr Rentner gehen vorzeitig in Rente, leben länger und die Aktiven, die in die Rentenversicherung einzahlen werden immer weniger. Das Rentensystem, so wie wir es kennen wird zwangsläufig kolabieren. Das ist Betrug an den jungen Beitragszahlern.

    Von daher ist eine private Vorsorge, z.B mit einer privaten Rentenversicherung der Atlanticlux dringend zu empfehlen.

    Gruß
    Rene

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rene,

    ich kann Dir nur zustimmen. Das deutsche Rentensystem wird für die jüngere Generation nichts mehr bringen. Das wird noch nicht einmal Sozialhilfeniveau mehr haben. Wenn ich könnte, würde ich dort nicht mehr einzahlen.

    Lieber diese Beiträge in einen Privatvertrag machen. Ich würde mich für die Altlanticlux entscheiden, da man dort ein Aktieninvestment mit Sicherheit kombiniert hat. Besser geht es heutzutage nicht.

    Grüsse
    Marvin

    AntwortenLöschen
  10. Abschaffen, die gesetzliche Rente.
    Gruß
    Enttäuscht

    AntwortenLöschen
  11. Schafft doch die Rentner ab?

    Ein
    Zyniker

    honi soit qui mal y pense

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Zyniker,

    na Du bist mal ein Schelm! Aber ich glaube es reicht, wenn man das Rentensystem vernünftig an die Entwicklungen in Deutschland anpasst und auch die Leute bereit sind, sich nicht nur auf die gesetztliche Rente zu verlassen und selbst auch was für Ihre Rente tun.

    Gruß
    Optimist

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Optimist, schön wäre es, wenn man das Rentensystem an die Entwicklung in Deutschland anpassen würde. Da mit solchen Veränderungen immer Politik gemacht wird und keiner sich in ein schlechtes Licht rücken möchten, wird daraus mit großer Sicherheit nicht. Einschnitte kann man gerade noch verkaufen, aber schwerwiegende Änderungen nicht.

    Daher meiner Meinung sollte man sich auf das Rentensystem gar nicht verlassen und diese Leistungen nur als Zubrot sehen. Bei einem Privatvertrag weiß man wenigstens was man hat.

    Grüsse
    Thomas

    AntwortenLöschen
  14. Wohl wahr, ein gesunder Mix sowohl in der Altersvorsorge, als auch in einer vernünftigen Kapitalanlage hat noch nie geschadet.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Spiderman,

    das Problem ist nicht der Mix sondern die Kohle die man braucht, um überhaut einen Altersvorsorgemix hinzukriegen. Wenn ich am Monatsende noch 100 Euro fürs Sparen übrig hab, bin ich froh! Was soll man mit so einer geringen Sparrate noch mixen?

    Gruß
    Robert

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Robert,

    ich finde 100 Euro für die Altersvorsorge ist ein guter Betrag. Kommt natürlich darauf an, wie viel Zeit Du noch hast zum Sparen. Bei einer Laufzeit von unter 10 Jahren gebe ich Dir Recht, da müsste etwas mehr kommen. Aber wenn Du noch 20 oder mehr Jahre Zeit hast, ist das schon ein guter Anfang. Später kann man dann ja noch etwas drauf geben.

    Und dann solltest Du nicht alles auf eine Karte setzen. Am Besten mal beraten lassen und dann ggf. einen teil in einen Riestervertrag und den Rest in eine Private Vorsorge. Ich habe mich von einem Berater der Atlanticluc beraten lassen. Von einem Bekannten habe ich von dieser Gesellschaft erfahren und das die eine sehr gute Analyse der Situation durchführen. Fand ich klasse.

    Grüsse Nadine

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nadine, danke für deine netten Worte. Aber ich gehe schon stark auf die 40 Jahre zu. Meinst Du nicht, dass dann 100,- EURO im Monat zu wenig sind?

    Gruß
    Robert

    AntwortenLöschen
  18. Hey Robert,

    ob 100,00, 50,00 oder 250,00 Euro ist doch egal! Hauptsache man macht mal den Start! Und mit der Dynamik kann man die Sparleistung jährlich anpassen. Wir hier im Osten haben eh weniger Kohle von Arbeit wie im Westen.

    Gruß
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  19. Dafür sind eure Lebenshaltungskosten aber auch geringer! Schau Dir mal die Mieten in Hamburg, Berlin oder München an. Da geht einer nur für die Miete malochen!

    Gruß

    Henry

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    lasst uns jetzt keine Ost-West-Debatte anfangen. Wichtig ist doch einfach, dass man das Thema Altersvorsorge so fürh wie möglich angehen sollte. Da kann man ruhig mit einem kleinen Beitrag anfangen und ihn entweder steigern lassen oder spätern noch einmal einen höheren Vertrag draufsatteln. Da bei der Atlanticlux die Gesundheit keine Rolle für den Abschluss spielt, ist ein Neuabschluss problemlos möglich.

    Gruß
    Mathias

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Mathias,

    das hat nichts mit Ost-West-Debatte zu tun sondern damit, dass es sich viele Leute egal ob Wessi oder Ossi einfach nicht leisten können zusätzlich zu ihren monatlichen Ausgaben noch zusätzlich 100 Euro für eine Altersvorsorgung zu zahlen.

    Mit der Rentenversicherung von der ATLANTICLUX kann man bereits z.B. mit 25 Euro mtl. einen Vertrag abschließen und individuell mit Hilfe der Dynamik in den Folgejahren anpassen. Auch die Möglicheit eines weitren Abschlusses ohne Gesundheitsüberprüfung bietet die ATLANTICLUX Lebensversichrung an.

    Beste Grüße aus dem Rheinland
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Petra,

    die Atlanticlux bietet Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen ohne Gesundheitsprüfung an? Da ist bestimmt kein oder nur wenig Versicherungsschutz dahinter, sonst könnten die das doch nicht machen, oder?

    Ich bin nicht mehr ganz fit. Deshalb bekomme ich keine Absicherung bei Tod mehr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei der ATLANTICLUX das anders sein soll. Wahrscheinlich unterschreibt man eine Klausel, womit man bestätigt vollkommen gesund zu sein.

    Grüsse
    Maike

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Maike,
    ich habe mir aufgrund deines Postings meine Vertragsunterlagen nochmals angeschaut. Eine Klausel habe ich nicht gefunden. Ich habe dann auch meinen Berater kontaktiert und der hat mir auch bestätigt, dass die Atlanticlux keine Klausel in den Vertragsbestimmungen hat. Der todesfallschutz ist auch nicht zu verachten. Er beträgt die Hälfte von dem was ich über die komplette Laufzeit einzahle.

    Ist vielleicht auch was für Dich?

    Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Maike,
    hallo Petra,

    auch ich habe vor kurzem eine Police bei der Atlanticlux Lebensversicherung abgeschlossen. Der Todesfallschutz ist auch hier nicht an irgendwelche Bedingungen geknüpft und sorgt darüber hinaus lt. dem Infoblatt (Produktinformationsblatt) dafür dass später die mögliche Ablaufleistung steuerlich begünstigt ist.

    Bin sehr zufrieden.

    Gruß
    Renate

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Renate, stimmt die Steuerbegünstigung habe ich ganz vergessen.

    @ Maike: Siehst Du wieder ein Punkt, sich mal beraten zu lassen.

    Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Petra und Renate,

    die Vorteile sind ja schön und gut. Aber bei der Beratung von einem Versicherungsvermittler hat man immer so ein ungutes Gefühl, er will einem nur etwas verkaufen. Ich bin daher skeptisch, ob ich das wirklich machen soll.

    Grüsse
    Maike

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Maike,

    wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und wenn Du nicht sicher bist, schließ halt nichts ab. Wenn Du aber vernünftig was für Deine Altersvorsorge tun willst, musst Du dich beraten lassen und Dir deine Situation analysieren lassen.

    Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Maike,

    ich kann Sandra nur Recht geben. Ich habe auch einen Vertrag bei Atlanticlu gemacht. Das Gesamtpaket kann ich nur weiterempfehlen. Lass´ Dich einfach mal beraten. Unter dem nachfolgenden Link kannst Du Kontakt aufnehmen.

    http://www.atlanticlux.de/de/service/Kunden/Produkterwerb.html

    Grüsse
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Maike,

    Sandra hat vollkommen recht. Am schlimmsten wäre es, wenn Du nichts für Deine Altersvorsorge machst. Von daher lass Dich beraten aber nicht überrumpeln. Wenn Du nicht sicher bist, lass es Dir noch mal erklären und vor allem, lass es Dir schriftlich geben!

    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Maike,

    ich habe eine komplette Auswertung über meine Altersvorsorge machen lassen. Der Berater von der ATLANTICLUX hat mir anschließend eine umfassende Übersicht über die Lücke meiner Altersrente schriftlich gegeben mit der Empfehlung, wie ich das ändern kann.

    Habe mich für einen Riestervertrag und einer privaten Rentenversicherung entschieden. Am besten auf der Web-Seite der Atlanticlux mal ein Angebot anfordern.

    Beste Grüße
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      hast Du eine Web-Adresse, bei der ich ein Angebot von der Atlanticlux anfordern kann?

      Gruß
      Maike

      Löschen
  31. Hallo Maike, unter der Web-Seite: Produkte/Angebot anfordern

    der Atlanticlux Lebensversicherung S.A. kannst Du Dir ein Angebot bzw. eine umfassenden Altersvorsorgeanalyse anfordern.

    Grüße
    Markus

    AntwortenLöschen
  32. Hey Markus,

    vielen Dank für die Info. Habe heute unter der Web-Adresse mal ein Angeobt angefordert. Bin gespannt wie es weiter geht.

    Maike

    AntwortenLöschen
  33. Komme heute zum ersten Mal auf diesen Blog und verstehe garnicht so recht,worum es überhaupt geht? Ich hab kapiert, dass man offensichtlich privat vorsorgen muss, aber ist dieser Blog denn dominiert von lauter Beratern der FWU?

    AntwortenLöschen
  34. Hi Anonym,
    hauptsächlich sind hier Kunden von der Atlanticlux, die hier posten. Sicherlich wird auch mal der ein oder andere Berater hier ein Kommentar loslassen. Das Gute in diesem Blog ist aber, dass es nicht einfach nur blabla ist, sondern man hier sehr viele gute Infos erhält und ein guter Erfahrungsaustausch stattfindet.
    Wenn Du zukünftig hier mitpostest, solltest du aber einen Namen angeben, dann macht es mehr Spass.

    Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Alexandra,

    vielleicht will Anonym nicht erkannt werden?! Wer weis.

    Asta la Vista
    Gonzales

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Anonym,

    was spricht dagegen, wenn in einem Diskussionsforum für die Altersvorsorge auch Berater auf Fragen der Kunden kompetent antworten und man nicht nur irgendein Lall zu lesen gibt?

    Ich denke doch, das ist der Sinn einer solchen Plattform, dass man sich austauscht und Tipps gibt.

    Viele Grüße aus dem Ruhrpott
    Helga

    AntwortenLöschen
  37. Wir im Saarland hatten vor ein paar Tagen die Landtagswahl. In einem der Themen wurde immer wieder von der demografischen Rendite gesprochen. Man sollte vieleicht mit den Politikern mal sprechen, ob wir diese auch beim Thema Altersvorsorge anwenden können.

    :-)))

    Grüsse vom alten Saarländer

    AntwortenLöschen
  38. Jaja, die gute Altersvorsorge... Wenn das so weitergeht, dann lohnt es sich kaum noch Geld zurückzulegen, es sei denn man zockt, sprich investiert in Aktien etc. Bei meiner Lebensversicherung, die ich Anfang der 90er abgeschlossen hatte, legt der Versicherer ja schon zum Erhalt des Garantiezinses drauf. Überschussbeteiligung passé. Vielleicht sollte man lieber in Urlaub fahren. Die Erinnerungen daran nimmt mir keiner und sind ohnehin unbezahlbar...
    Gruß
    Ein gefrusteter Sparer

    AntwortenLöschen
  39. Hallo,

    verstehe ich nicht, was ihr von Anonym wollt, ob ich mich jetzt Alexandra, Gonzales, Radieschen oder Anonym nenne ist doch völlig egal.

    Gruß
    Inkognito

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inkognito,

      Super Antwort! Und vor allem so informativ. Mal sehen was uns noch für Themen einfallen im Bezug auf die Altersvorsorge.

      Harry

      Löschen
  40. Alter Saarländer, ich glaube Du hast da etwas falsch verstanden.

    Von der demografischen Rendite spricht man im Bildungswesen. Dort sagt man, dass in den nächsten Jahren die Schülerzahlen zurückgehen und dadurch Einsparungen gemacht werden können.

    Bei der Altersvorsorge ist genau das Gegenteil der Fall. Die Rentner werden immer mehr und gib immer weniger Leute die einzahlen. Deshalb verrringert sich je auch die Rente und das Rentenalter wird erhöht.

    Dem kann man nur durch eine private Absicherung gegensteuern.

    Gruß
    Anna

    P.S. Anonyme Einträge verringern den Spass am Posten!!!

    AntwortenLöschen
  41. Junge Saarländerin2. April 2012 um 10:00

    Hallo Alter Saarländer,

    Du hast da etwas falsch verstanden. Die demografische Rendite ergibt sich, da es immer weniger Schüler gibt und dadurch auch weniger "Schulbedarf" vorhanden ist. D.h. man kann an Schulen und Lehrern sparen, wodurch man eine theoretische Rendite hat.

    Bei der Rentenversicherung hat man dagegen keine Rendite sondern ein Finanzierungsproblem. Hier haben wir immer weniger Einzahler aber dafür immer mehr Rentner. Deshalb soll man auch privat vorsorgen.

    Viele Grüsse
    Die junge Saarländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo? Wie seid Ihr denn drauf? Also bei meinen Kindern in der Schule sind zu wenige Lehrer und zu viele Schüler. Ständig fällt Unterricht aus, weil Lehrer krank sind.

      Soviel zu Deiner demografischen Rendite

      Gruß
      Dein Vater

      Löschen
    2. Hallo Vater,

      bei uns ist es das gleiche. Mein Sohn ist in der 3 Klasse der Grundschule und es vergeht keine Woche, in der nicht eine Stunde gemeinsam mit der Nachbarklasse abgeahlten wird, weil ein Lehrer fehlt.

      Aber dann Diskussionen vom Zaun brechen, dass die Politik die Ausgaben für Bildung reduzieren möchte.

      In ein paar Jahren werden wir uns wundern, weil entsprechend ausgebildete Fachkräfte fehlen.

      Gruß
      Eine Mutter

      Löschen
    3. Die junge Saarländerin11. April 2012 um 08:40

      Hallo V., Du kommst wohl nicht aus dem schönsten Bundesland.

      Trotzdem verstehe ich dein Argument. Ich habe selbst eine schulpflichtige Tochter, bei der gibt es die gleichen Probleme. Die Politik sieht das jedoch anders. Die interessieren sich nicht dafür, ob Unterricht ausfällt, die Klassen zu groß und zu wenig Lehrer da sind. Die schauen sich nur die blanken Zahlen an und die sind so, wie ich es schon geschrieben habe.

      Das alles hat aber nichts mit der Rendite oder Finanzierbarkeit einer Rente zu tun. Daher meine Erklärungen. Ich kann jedem nur anraten privat vorzusorgen, sonst steht man später im Regen.

      Viele Grüsse
      DJS

      Löschen
    4. Hallo Leute,

      aktuell ging durch die Presse, dass die Bundesregierung darüber nachdenkt, zukünftig für alle die älter als 25 Jahren sind, eine Zwangsabgabe zuzätzlich zu den Beiträgen der gesetzlichen Rentenversicherung zum Ausgleich der demografischen Risiken zu erheben.

      Ich glaube die Regierung wäre besser beraten, wenn Sie anstelle einer staatlichen Zwangsabgabe lieber wieder die private Vorsorge in Form von Rentenversicherungen privater Anbieter, wie z.B. der Atlanticlux fördern würde.

      Gruß
      Marion

      Löschen
    5. Das ist ja wieder typisch Deutschland. Die Obrigkeit bekommt es nicht auf die Reihe und dann gibt es mal wieder eine Zwangsabgabe. Wann lernen unsere Politiker endlich, dass die Altersvorsorge durch Profis gemacht werden musss. Die Versicherer in Deutschland haben da doch gute Produkte.

      Wenn ich mir die Produkte der Atlanticlux Lebensversicherung anschaue, dann kann man schon einiges für seine Altersvorsorge machen.

      Gruß
      Erik

      Löschen
  42. Hallo Erik,

    da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber ich glaube, dass sich das System in Deutschland bezüglich der Altersvorsorge nicht ändern wird. Die Politik bleibt bie ihren eingefahrenen Strukturen.

    Von daher kann auch ich dir beipflichten und privat vorsorgen. Habe mir mal die Web-Seite der ATLANTICLUX angeschaut. Ist wirklich ganz interessant was dort steht. Insbesondere zu dieser Gewinnsicherung.

    Werde mich mal in den nächsten Tagen damit beschäftigen.

    Michael

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Zusammen,

    ich fände es eine Frechheit, wenn man neben den unmengen von Steuern auch noch eine Zwangsabgabe zahlen müsste, nur weil die Politik es nicht fertig bringt ein solides System auf den Weg zu bringen. Wenn ich könnte würde ich komplett aus der gesetzlichen Rente aussteigen und alles privat machen. Soll doch die Regierung das ganze System auflösen und jedem sein Anteil auszahlen und zukünftig muss alles privat finanziert werden. Dann hätten wir ein faires System.

    Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen
  44. Das wäre ja der Hammer mit der Zwangsabgabe. Vollen die uns denn komplett für Dumm verkaufen?

    @Michael konntest Du Dir schon die Infos von der ATLANTICLUX Lebensversicherung anschauen. Habe bei uns im Tennisverein gehört, dass die zusammen mit dem Daviscup-Team werben und auch dieses Jahr die BMW-Open in München begleiten.

    Gruß
    Jan

    AntwortenLöschen
  45. Hallo Jan,

    ich war letzte Woche bei den BMW Open in München. Die Atlanticlux war Hauptsponsor der Veranstaltung. Ich habe dies gerade mal ausgenutzt und bin an deren Stand gegangen. Neben ein paar schönen Hostessen waren auch ein paar Herren der Gesellschaft anwesend. Mit diesen konnten man sich super über die Gesellschaft und auch deren Produkte austauschen. War wirklich interessant und sehr informativ.

    Darüber hinaus habe ich noch ein T-Shirt als Geschenk mit bekommen. Alles in Allem sehr gelungen.

    Gruß
    Ruwen

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Ruwen,

    war auch bei den BMW Open in München. War sehr gut gemacht. Ganz besonders schön fand ich die täglichen Talkrunden mit Patrik Kühnen am Stand der Atlanticlux zusammen mit einem Spieler.

    Gruß

    Leon

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Ruwen und Leon,

    ich war auch bei den BMW Open und bin jetzt durch Zufall auf diesen Blog gestoßen. Der Stand der Atlanticlux habe ich zwar gesehen, aber bin nicht hingegangen. Die Gesellschaft hat zwar die Veranstaltung gesponsort, aber kennen tue ich die nicht. Was ist das denn für ein Laden?

    BG
    Domenico

    AntwortenLöschen
  48. Hallo Domenico,

    die ATLANTICLUX ist eine Lebensversicherungsgesellschaft aus Luxemburg und hat neben Deutschland auch in Frankreich und Italien Niederlassungen. Die Atlanticlux hat sich auf fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen spezialisiert und bietet diese seit 1994 auf dem deutschen Markt an.

    Schau Dir einfach mal die Web-Seite an.

    Gruß
    Raul

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Raul,

    danke für Deine Info, die sehr allgemein ist. Die Internetseite habe ich gefunden und mir diese mal angeschaut. Aber über die Gesellschaft sagt die Seite wenig aus. Hat jemand schon Erfahrungen mit der Gesellschaft gemacht?

    BG
    Domenico

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Domenico,

    ich habe gute Erfahrung mit der Atlanticlux gemacht. Am besten Du meldest Dich mal dort und lässt Dich beraten.

    Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Domenico,

    ich kann Heike nur beipflichten. Man liest zwar in Internet auch einige negative Meinungen. Aber ich bin bisher sehr gut mit der Atlanticlux gefahren. Habe 2001 einen Vertrag dort abgeschlossen und bin sehr zufrieden. Selbst wie ich 2006 Arbeitslos wurde, hat die Versicherung die Beiträge während meiner Arbeitslosigkeit weiter gezahlt.

    Roman

    AntwortenLöschen
  52. Auch bei mir wurden die Beiträge weiter gezahlt - allerdings war ich nicht arbeitslos sondern länger krank. Fand ich echt super.

    Gruß
    Falk

    AntwortenLöschen
  53. Sagt mal, irgendwie kapiere ich das nicht: Sind das normale Vertragsbedingungen bei Atlanticlux, dass die bei "Ausfall" weiterzahlen oder sind das spezielle Tarife? Könnt Ihr mir dazu eine Info geben.Und kann mir auch jemand sagen, ich war auf deren Seiten, wir das mit Kapitasicherung funktioniert?
    Grüße Rüdiger

    AntwortenLöschen
  54. Hallo Rüdiger,

    das sind spezielle Zusatzprodukte der Atlanticlux, die man zusammen mit einer Fondsgebundene Rentenversicherung abschließen kann. Wird auch mit speziellen Vertragsvereinbarungen klar geregelt.

    Am besten Du lässt dich mal beraten.

    Gruß
    Roman

    AntwortenLöschen
  55. Hallo Rüdiger,

    die Weiterzahlung der Beiträge unter verschiedenen Aspekten erfolgt, wenn man eine Zusatzversicherung mit abgeschlossen hat. Detaillierte Infos zu dieser Versicherung findet Du unter folgendem Link:

    http://www.atlanticlux.de/de/leistungen/Unsere_Leistungen/Sparzielabsicherung.html

    Alles klar?

    Gruß
    Martin

    AntwortenLöschen
  56. Hallo Martin,

    hab wir die Infos auf der Web-Seite der Atlanticlux angesehen. Ist sehr interessant. Hast Du einen Kontakt zu dieser Versicherung?

    Gruß
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  57. Hallo Martin,

    Danke für den Link. Was ich nicht verstanden habe ist, kann jeder diese Versicherung abschließen oder muss man dafür eine Gesundheitsprüfung machen. Dies konnte ich unter dem Link nicht feststellen.

    Gruß
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  58. Hallo Rüdiger,

    den Vertrag bei der Atlanticlux kann man ohne Gesundheitsüberprüfung mit Todesfallschutz abschließen. Am besten du vereinbarst über den Link der Atlanticlux eine Beratungstermin durch einen Kundenberater. Der kann Dir dann alles erklären.

    Gruß
    Martin

    AntwortenLöschen
  59. hallo Martin,

    so was habe ich ja noch nicht gehört, dass man eine Lebensversicherung ohne Gesundheitsfragen abschließen kann. Habe heute auf der Internetseite der Atlanticlux meine Daten für ein Beratungsgespräch hinterlassen. Bin auf die Beratung sehr gespannt.

    Vielen Dank für die Infos
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Rüdiger,

    es ist tatsächlich so, dass Du bei der Atlanticlux eine fondsgebundene Lebensversicherung mit Todesfallschutz abschließen kannst, ohne Gesundheitsfragen. Lass Dich auf jeden Fall beraten.

    Gruß
    Martin

    AntwortenLöschen
  61. Ja Martin,

    warte noch auf einen Termin. Bin gespannt, wann die sich von der Atlanticlux bei mir melden.

    Gruß
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  62. Hallo Martin,

    hatte am Wochenende einen Termin mit dem Berater der Atlanticlux. Bin sehr begeistert über die Informationen und die Analyse, welcher der Mann bei mir durchgeführt hat.

    Hat mir die Unterlagen zur Prüfung da gelassen. Werde mir nun das ganze in Ruhe noch mal anschauen und mich dann bei ihm melden.

    Insgesamt ein guter Termin.

    Vielen Dank für Deine Info.

    Beste Grüße
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  63. Die demographische Entwicklung ist ja bekannt. Für die Altersvorsorge hat man als Bürger nur die Möglichkeit hier privat etwas anzusparen. Ic bin davon überzeugt, dass das nur noch über ein Aktieninvestment geht. Da ich mich da nicht besonders gut auskenne, habe ich einen Vertrag dei der ATLANTICLUX gemacht. Dort gibt es gemanagte Körbe für die man sich entscheiden kann. Die Wahl auf die Atlanticlux ist deshalb gefallen, da man hier die Sicherheit einer Kursfestschreibung hat. So weiß ich das ich nicht verlieren kann.

    Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  64. Hallo Edith,

    habe ich genau so gemacht. Mit der Gewinnsicherung von der Atlanticlux bin ich auch sehr beruhigt, hinsichtlich der Krisen in Europa.

    Gruß
    Thomas

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Thomas,

    gibt es eine Kriese in Europa? Wenn man die Politiker hört ist doch alles in Ordnung oder?

    AntwortenLöschen
  66. Genau Thorsten,

    Wir geben den Griechen jetzt noch ein bisschen mehr Zeit, Italien und Spanien subventionieren wir im Rahmen unserer Jahresurlaube und dann ist die Krise auch wieder weg. Siehst Du die Politiker haben Recht. Alles ist in Ordnung!

    Gruß
    Angela

    AntwortenLöschen
  67. Hallo Angela,

    das ist doch totaler Quatsch, was Du schreibst.

    Aber es kann doch nicht sein, dass man sich Geld leiht und dieses dann nicht wieder zurückzahlt. Warum vereinbart man denn Rückzahlungsmodalitäten?

    Gruß
    Rüdiger

    AntwortenLöschen
  68. Richtig Rüdiger,

    wenn man einen Vertrag abschließt, muss man dafür Sorge tragen, dass man diesen auch erfüllt. Was für den kleinen Privatman gilt, muss auch für die großen Unternehmen und auch Staaten gelten. Es kann doch nicht sein, dass man im Vorfeld viel verspricht und danach nichts davon einhält. Ich habe das auch bei meiner Lebensversicherung gesehen. Geworben wurde damals mit einem Zinssatz von 8% mindestens. Beim genauen Durchlesen hat man gesehen, dass davon nur 3,25% garantiert waren. Letztlich habe ich gerade einmal etwas weniger als 5% herausbekommen, dass war schon ziemlich ernüchternt. Heute investiere ich nur noch in Aktien bzw. Fonds. Bei sonstigen Anlagen bekommt man ja keine Rendite mehr. Ist zwar mit mehr Risiko behaftet, dafür aber auch mit größeren Chancen.

    Gruß
    Erich

    AntwortenLöschen
  69. Hallo Zusammen,

    ich halte nichts davon, wenn man einen Vertrag abschließt, diesen mit Garantien zu versehen. Garantien kosten immer Geld. Deshalb finde ich es besser bei einer Geldanlage lieber mehr Risiko einzugehen, dafür aber eine gute Rendite zu erhalten. Wenn wir über einen Zinssatz von 2% reden, dann kann man ein Tagesgeldkonto abschließen. Bei einer Einlage von 1.000,- € bekommt man dann ein Jahr später 20,- € Zinsen. Nicht gerade ein gutes Investment. Ich bevorzuge da lieber Aktien. Bei einer entsprechenden Streuung kann einem dann auch nichts passieren. Das Einzigste, was dann mal auftreten kann, ist das man eine Tiefphase, wie 2008, mal aussitzen muss. Aber nach einem Tief kommt immer wieder ein Hoch.

    Gruß
    David

    AntwortenLöschen
  70. Hallo David,

    kennst Du die Gewinnsicherung der Atlanticlux Lebensversicherung?
    Die Garantie würde auch Dir gefallen!

    Gruß
    Emil

    AntwortenLöschen
  71. Hallo Emil,

    ich habe schon mal davon gehört, aber wie schon gesagt, ich halte nichts von Garantien.

    Gruß
    David

    AntwortenLöschen
  72. Hallo David,

    bei der Gewinnsicherung der Atlanticlux wird der Kurs der Aktie zum Ablauf hin abgesichert. Während der Ansparphase folgt der Kurs den Marktgegebenheiten, d.h. in guten Zeiten steigt er, in schlechten fällt er. Von daher hast Du während der Laufzeit eigentlich keine Garantie. Diese greift nur und ausschließlich zum Ablauf. Von daher nimmt Du während der Vertragsdauer an den Entwicklungen des Marktes teil. Daher ist dies keine Garantie, wie Du Dir diese vielleicht vorstellst. Deshalb denke ich, dass diese auch etwas für Dich ist.

    Gruß
    Emil

    AntwortenLöschen
  73. Hallo Emil,

    und wie soll das funktionieren? Nehmen wir mal an bei Vertragsablauf haben wir eine Baisse. Wie will denn die Gesellschaft dann einen Höchstkurs auszahlen?

    Gruß
    David

    AntwortenLöschen
  74. Hi Davi, sorry war im Weihnachtsstress,

    die Gewinnsicherung der Atlanticlux ist durch einen Garantiegeber abgesichert. Dieser springt im Falle einer Baisse ein und gleicht die Differenz zu den aktuellen Kursen aus. Wie die das genau machen. I don´t know. Aber kann mir auch egal sein, weil ich die Sicherung der Kurse von der Atlanticlux garantiert bekam. Also deren Problem und nicht meins.

    Gruß
    Emil

    AntwortenLöschen
  75. Genau Emil, wenn man sich überlegt, dass die Bevölkerungsstruktur in Deutschland uns alle einmal einholt und wir dann vom Staat nichts mehr zu erwarten haben, bin ich froh, dass ich mein Risiko auf jemand anderes abgewältzt habe. Wie die das schaffen, ist mir doch egal, ich habe die Garantie schriftlich. Na also dann viel Spass und bei den niedrigen Kursen aktuell viel Sparen.

    Louis

    AntwortenLöschen
  76. Hallo Louis,

    vollkommen richtig. Bei niedrigen Kursen erhält man mehr für sein investiertes Kapital. Und durch die Gewinnsicherung der ATLANTICLUX ist auch die ganze Geschichte abgesichert.

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  77. Hallo Karl,

    wieso bekomme ich bei nierdigeren Kursen mehr für mein Kapital bei der Atlanticlux?

    VG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  78. Mandy, ein Beispiel:

    Du kaufst jeden Monat für 200,- Euro Aktien. Steht der Kurs der Aktie bei 100,- Euro bekommst Du 2 Aktien. Geht der Kurs nach unten auf 50,- Euro erhälst Du für die gleiche Einzahlung 4 Aktien. Je geringer der Einkaufskurs ist, desto mehr bekommst Du dafür.

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  79. Hallo Karl,

    ich verstehe dein Beispiel nicht. Ich habe jetzt für 400,- Euro Aktien gekauft und habe aktuell 6 Stück. Die Aktien haben einen Wert von 50,- Euro. Das heißt die Aktien haben einen Gegenwert von 300,- Eur (6 * 50,-). Somit habe ich einen Verlust von 100,- Euro!?!

    VG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  80. Hi Mandy,

    deine Berechnung ist richtig und nach dem aktuellen Stand hättest Du einen Verlust von 100,- €. Bei der Gewinnsicherung der Atlanticlux hast du jedoch den höchsten Kurs gesichtert. Bei meinem Beispiel betrug dieser 100,- €. Du hast nun 6 Aktien. Diese mit dem Höchstkurs bewertet, kommst du auf 600,- €. D.h. für 400,- € gekauft und 600,- € Wert. Also ein Gewinn von 50%.

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  81. Danke Karl für deine Erklärung. Ich habe schon so langsam an mir gezweifelt.

    Und so funktioniert die Gewinnsicherung der Atlanticlux!?!

    AntwortenLöschen
  82. Richtig Mandy, so funktioniert auch die Gewinnsicherung der Atlanticlux.

    Derzeit sind die Kurse niedrig. Das heißt folgendes,
    - Du kaufst günstig ein
    - Da du einen festen Betrag einzahlst, bekommst du viele Anteile gutgeschrieben
    - Bei Ablauf bekommst du die günstig eingekauften Anteile zum Höchststand rückvergütet.

    Das bedeutet, Du profitierst doppelt.

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  83. Hallo Karl,

    danke für deine Erläuterung, die ich hier gefunden habe. Ich hatte mir das Video auf www.gewinnsicherung.de schon angeschaut. verständlich war das schon, aber nachdem ich mir das hier noch einmal durchgelsen habe, ist mir das ein oder andere noch verständlicher geworden.

    LG
    Irina

    AntwortenLöschen
  84. Hallo Irina,

    hast Du einen Vertrag bei der ATL?

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  85. Hallo Karl,

    ja seit 3 Jahren,

    LG
    Irina

    AntwortenLöschen
  86. Bist Du zufrieden mit deinem Vertrag bei der ATL?

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  87. Hallo Karl,

    ja bin ich! Wieso sollte ich nicht?

    Gruß
    Irina

    AntwortenLöschen
  88. Hallo Irina,

    ich habe schon mal was Negatives im Internet von einem Kunden der Atlanticlux gehört. Deshalb habe ich nachgefragt. Ich bin bisher auch sehr zufrieden mit meinem Vertrag. Ich kann mir nicht vorstellen, was da nicht laufen soll? Hast Du da ne Ahnung?

    Gruß
    Karl

    AntwortenLöschen
  89. Hallo Karl,

    ich habe meinen Kundenberater von der Atlanticlux auf das Thema mal angesprochen.
    Während der Finanzkrise von Ende 07 - Anfang 09 haben auch einige Anlagestrategien der Atlanticlux negativ performed. Dies hat natürlich dazu geführt, dass Kunden, die über einen längeren Zeitraum angespart und deren Verträge in dieser Zeit ausgelaufen sind Verluste gemacht haben. Bei einem reinen Aktieninvestment ohne Sicherheit besteht dieses Risiko. Die Krise hat aber alle getroffen. Aber jeder Kunde schaut ja nur auf sich (zurecht!).

    Damit so etwas nicht mehr vorkommt, hat die Atlanticlux ja die Gewinnsicherung entwickelt. Diese denkt genau dieses Risiko ab. Von daher ist diese Zeit für den einzelnen Kunden zwar schmezlich gewesen; für uns hat sie jedoch den Vorteil der Gewinnsicherung gebracht.

    Gruß
    Irina

    AntwortenLöschen
  90. Hallo Irina und Karl,

    ich habe meinen Berater auch hierauf mal angesprochen. Er hat mir das Gleiche erzählt wie Irina geschrieben hat. Das klingt auch logisch für mich. Man hat das damals auch überall in den Medien gehört und gelesen. Das war doch auch die Zeit als die Banken pleite gingen. Da bin ich jetzt froh, dass ich das mit dieser Gewinnsicherung der Atlantalux gemacht habe.

    Bussy
    Mandy

    AntwortenLöschen
  91. Kann ich Dir nur zustimmen Mandy.

    Kennst Du schon den Videoclip zur Gewinnsicherung

    Atlanticlux Gewinnsicherung

    Gruß
    Oliver

    AntwortenLöschen
  92. Guten,

    wie meine Vorposter muss ich der Atlantikluc nur ein Kompliment zur Gewinnsicherung machen. Ist ne tolle Sache. Als Kunde kann man damit nicht mehr verlieren. Wenn man bedenkt, dass man bei ner stinknormalen Lebensversicherung gerade einmal 1,5% Zinsen garantiert bekommt, kann man so etwas nicht mehr abschließen. Da bekommt man bei jeder ordentlichen Festgeldanlage mehr. Mit der Gewinnsicherung ist es aber wieder so, dass man bei ganz anderen Renditen herauskommt. Und wenn die Aktienmärkte sich wie in den letzten 30 Jahren auch annährend in den kommenden 30 Jahren entwickelt, bekomme ich ein richtig großen Scheck für meine Altersvorsorge.

    Grüsse
    Jens

    AntwortenLöschen
  93. Hi Jens, deine Angaben zr KLV kann ich nicht ganz zustimmen. Klar ist der Garantiezins nach unten abgesenkt worde, aber die Versicherer erwirtschaften immer noch genügend Überschüsse, dass eine Performance von ca. 5% herauskommt. Ist zwar nicht die Welt, aber als Grundstock in Ordnung. Klar gibt es Besseres! Ich halte die Fondspolice der Atlanticlux auch für die bessere Wahl. Gerade auch wegen den Garantien. Aber man muss nicht alles schlecht reden.

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  94. Hallo Sylvia, die Garantiezinssenkung betrifft immer nur die Neuverträge. Bei bestehenden Verträgen bleibt der Zinssatz immer gleich. Das hat im Normalfall die Versicherungsgesellschaft dem Kunden garantiert. Klar erwirtschaften die Versicherer immer noch Überschüsse oben drauf, aber auf 5% kommt heute fast niemand mehr.

    Eine Fondspolice ist daher die sinnvollste Variante um sicher vorzusorgen. Die Amis und Engländer machen das schon seit Jahren. Bei denen gibt es keine Garantien.

    Torsten

    AntwortenLöschen
  95. Demografie-Falle ist doch totaler Quatsch,

    sorgt privat vor! Dann kann Euch die Demografie egal sein!

    !!!Klaus!!!

    AntwortenLöschen
  96. Hallo Klaus,

    das Thema Demografie muss man sich auf jeden Fall anschauen. Allein schon deshalb damit man weiß, wie lange man ansparen muss. Was bringt es Dir, wenn du mit 60 Jahren einen Vertrag ausgezahlt bekommst, wenn du noch 7 Jahre arbeiten musst. In dieser Zeit kann dein Vertrag doch noch Zinsen erwirtschaften!

    Aber mit einem hast du Recht. Private Vorsorge muss sein.

    Viele Grüsse
    Birgit

    AntwortenLöschen
  97. Hi Birgit, ich glaube, dass die Demografie-Debatte wieder nur politisch Geplänkel ist. Die Situation ist nur so dramatisch. Sie wird nur immer wieder so dargestellt, damit man das Geld der gefüllten Rentenkasse für andere Zwecke einsetzen kann. Wie kann es denn sonst sein, dass Politiker eine Privatvorsorge nicht benötigen. Auch Beamter sind immer noch top abgesichert, obwohl bei sonst allen das Rentenniveau gesenkt wird. Gleichbehandlung?!? von wegen!

    !!!Klaus!!!

    AntwortenLöschen